Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

 

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht. (Lukas 21,28, Wochenspruch KW 49)
Kennen Sie den Spruch "Aufstehen, Krönchen richten, weitergehen"? Neulich musste ich daran denken, als ich mir mit einem blöden Sturz verdreckte Kleider und eine Menge blauer Flecken eingebrockt habe.
Der Wochenspruch meint etwas ganz Ähnliches. Stolpern und hinfallen, runtergezogen werden und gebückt gehen kommt vor, einigermaßen unvermeidlich. Aber eigentlich ist etwas anderes dran: Aufstehen, Krönchen richten, weitergehen. Nicht aufgeben. Weiter hoffen. Denn: Da kommt einer, der richtet uns auf, der klopft uns den Dreck von den Kleidern, verbindet unsere Verletzungen, wischt die Tränen aus unserem Gesicht. "Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht."
Ihre Pfarrerin Miriam Springhoff

Wichtiger Hinweis zu den Sprechzeiten im Pfarramt:
Wenn Sie im Pfarramt vorbeikommen möchten, ist eine Terminvereinbarung notwendig (auch während der regulären Sprechzeiten). Für Besucher:innen gilt die 3-G-Regel.

Hinweis zu den Gottesdienstregeln:

  • Die vorangekündigte Testpflicht für Gottesdienste wird vorerst nicht kommen (Änderungen allerdings jederzeit möglich).
  • In Alarmstufe II ist Gemeindegesang in geschlossenen Räumen nicht erlaubt.
  • Die Dauer des Gottesdienstes ist ab Alarmstufe I auf 30 Minuten begrenzt.
  • Ab einer 7-Tages-Inzidenz von 800/100.000 Einwohner im Landkreis finden keine Präsenzgottesdienste mehr statt (mit Ausnahme von Bestattungen).


Mittwoch, 01. Dezember

15.30 Uhr       Konfirmandenunterricht (Gemeindehaus Dürnau)


Sonntag, 05. Dezember (2. Advent)

8.45 Uhr         Gottesdienst in Dürnau mit einem Beitrag der Konfirmanden (Pfrin. Springhoff)
10.00 Uhr       Gottesdienst in Gammelshausen mit einem Beitrag der Konfirmanden
                       und Begrüßung von Monika Adis als Pfarramtssekretärin (Pfrin. Springhoff)
                       Opferzweck-Stichwort: Brot für die Welt

Mittwoch, 08. Dezember
15.30 Uhr       Konfirmandenunterricht (Gemeindehaus Dürnau)

Ausblick: Sonntag, 12. Dezember (3. Advent)
8.45 Uhr         Gottesdienst in Gammelshausen (Pfrin. Springhoff)
10.00 Uhr       Gottesdienst in Dürnau (Pfrin. Springhoff)


 

 


 

powered by Typo3 und Zehn5